| 00.00 Uhr

Leverkusen
Gesundheitstag in Schlebusch

Gesundheitstag in Schlebusch
Zumba in der Fußgängerzone Schlebusch; Das sorgte für Aussehen und reizte zum Mitmachen an. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Bauern- und Spezialitätenmarkt, Smidt-Lauf und Gesundheitsangebote lockten die Besucher am Samstag in die Schlebuscher Fußgängerzone. Trend sind Zumba und Hundeheilpraktiker. Von Gabi Knops-Feiler

Gesundheitstag am Samstag in Schlebusch: Während Händler beim "Bauern- und Spezialitätenmarkt" auf dem Arcadenplatz ihre Waren anpriesen, versammelten sich auf dem Lindenplatz am anderen Ende der Fußgängerzone rund 20 Sportler zum Start auf die zwei Kilometer lange Lauf- und Walkingstrecke zwischen Wuppermann-Park und Sensenhammer. Aber es ging weder um Platz, noch um Sieg, sondern allein um den Spaß an der Bewegung. Motto: "Lächeln, statt hecheln." Zum Gesundheitstag unter dem Motto "Leverkusen fit" hatte die Werbe- und Fördergemeinschaft Schlebusch eingeladen. In der Fußgängerzone sollte sich alles um die Themen Gesundheit, Sport und Fitness drehen. Doch erschreckend wenig Teilnehmer hatten ihre Stände aufgebaut. Zwischen einzelnen Akteuren gab es teilweise große Lücken.

Einen neuen Trend auszumachen, war nahezu unmöglich. Jeder Anbieter wollte seine Produkte oder Dienstleistungen bestmöglich veräußern. Da gab es die mobile Fußpflege ebenso, wie den Hörtest. Und am Stand von "Wir & Leverkusen" gab es Lose. Vereinsmitglied Daniel Capitain freute sich, dass er rund 100 Lose innerhalb einer Stunde für die Tombola am 15. August verkaufen konnte. Auch Sabine Puschmann aus Küppersteg erwarb einige Tickets, weil "es für eine gute Sache ist" und sie ohnehin Zeit zum Shoppen habe, da sich Ehemann und Sohn am Lauf beteiligten.

Überdies gab es Zumba-Vorführungen. "Ohne Zumba geht es nicht mehr", sagte Kurstrainerin Andrea Kittel vom Studio "Fit und Gesund" aus der Waldsiedlung. Das Angebot des seit 1998 bestehenden Studios richtet sich vor allem an Interessenten ab 40 Jahre, die ihren Rücken kräftigen oder abnehmen wollen. Spezialität des Hauses ist eine Kombination aus Bewegung, Ernährung und Coaching. "Die Menschen achten schon sehr auf ihre Gesundheit", glaubt die Trainerin, festgestellt zu haben.

Das gilt aber nicht nur für Menschen, sondern auch für Tierhalter. Vor einem Jahr hat sich das Tierheilzentrum Leverkusen an der Odenthaler Straße angesiedelt und verzeichnet ständig steigenden Zulauf.

Désirée Bolduan führt es darauf zurück, dass Menschen, die gute Erfahrungen beim Heilpraktiker gemacht haben, ihre Tiere ebenfalls mit alternativen Heilmethoden oder Physiotherapie behandeln lassen wollen. Frei nach dem Motto "Zurück zur Natur". Das sei ein erkennbarer Trend bei vielen, der nicht zu leugnen sei, sagte die Diplom-Biologin.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gesundheitstag in Schlebusch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.