| 00.00 Uhr

Leverkusen
Giftbodenaustausch in Rheindorf startet

Leverkusen. In diesem Monat starten die Arbeiten für die ersten Bodensanierungen in Rheindorf "auf Grundstücken ehemaliger Ziegelei-Standorte": Diese Nachricht verschickte die Stadtspitze gestern in einem Top-Verteilerschreiben an die Politik und in gesonderten Benachrichtigungen an die Eigentümer der betroffenen Grundstücke an den Straßen Auf der Griese, Pützdelle, An der Dingbank, Am Vogelkreuz und Felderstraße. In den ersten Wochen laufen demnach überwiegend vorbereitende Arbeiten für die Einrichtung der Baustelle und Rodungsarbeiten, danach folgen Aushub und Wiederherstellung. Von Ludmilla Hauser

Rund 40 Grundstücke sollen durch Schwermetalle belastet sein. Der Boden muss ausgetauscht werden. In Rheindorf wurden seit 1450 Ziegel produziert, bei der Sanierung geht es um fünf ehemalige Ziegelei-Standorte und ein halbes Dutzend verfüllter Lehmgruben. "In erster Linie wurden Blei und in einigen wenigen Fällen bei PAK (Kohlenwasserstoff-Verbindungen) die Prüfwerte überschritten", hatte 2012 der damalige Oberbürgermeister Reinhard Buchhorn berichtet. Seit ein paar Jahren liefen die vorbereitenden Maßnahmen wie Messungen und Berechnungen der Aushubtiefe. Die Stadt stufte die Sanierungskosten bei bis zu vier Millionen Euro ein.

Teils müssen Grundstückseigentümer, speziell Käufer und Erben von belasteten Arealen, die Säuberung selbst bezahlen, der Großteil soll wohl aus öffentlichen Mitteln bezahlt werden. Die Stadt teilte gestern mit: "Auftraggeber der Maßnahme ist die Stadt Leverkusen unter finanzieller Beteiligung des Verbandes für Flächenrecycling und Altastensanierung (AAV)."

Die Düsseldorfer Firma Strabag Umwelttechnik übernimmt die Arbeiten. Während diese laufen, wird an der Straße "Auf der Grieße" zwischen Schäfershütte und Pützdelle ein Baustellenbüro eingerichtet, an dessen Mitarbeiter sich Anwohner mit Fragen richten können. Die Stadt betont, dass es während der Arbeiten zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen kann. Die Anwohner will sie in diesen Tagen mit einem Info-Schreiben versorgen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Giftbodenaustausch in Rheindorf startet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.