| 00.00 Uhr

Leverkusen
Großalarm in Flüchtlingsunterkunft

Leverkusen. Wie man sich bei Alarm zu verhalten hat, darin haben die Bewohner der Flüchtlingsunterkunft an der Görresstraße schon einige Übung. Sonntagnacht war es wieder so weit: ein Bewohner war versehentlich an die Notrufanlage geraten und hatte damit Großalarm ausgelöst. Gegen 1 Uhr nachts wurden die Flüchtlinge durch die Alarmanlage, die in der Schule und in der Turnhalle losging, aus dem schlaf gerissen. Zeitgleich ging der Alarm bei der Feuerwehr ein, die sofort mit dem gesamten Aufgebot von Berufswehr und Freiwilliger Feuerwehr zur Flüchtlingsunterkunft ausrückten.

Die Bewohner hatten sich bereits alle im Hof versammelt, als die Feuerwehr eintraf. Nach Kontrolle des Gebäudes zog die Wehr wieder ab, und die Bewohner konnten zurück in ihre Betten. Großalarm wird generell ausgelöst, wenn sensible Objekte, wie Flüchtlingsunterkünfte, Krankenhäuser, Schulen oder Heime betroffen sind.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Großalarm in Flüchtlingsunterkunft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.