| 00.00 Uhr

Leverkusen
Grundstein für den St. Marinus-Kindergarten gelegt

Leverkusen: Grundstein für den St. Marinus-Kindergarten gelegt
Pfarrer Ulrich Sander legte den Grundstein. Und die Kindergartenkinder schauten interessiert zu. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Nach der Heiligen Messe in der Pfarrkirche St. Maurinus Lützenkirchen wanderten gestern festlich die Schützenbruderschaft Sankt Sebastianus, Mitarbeiter der Freiwilligen Feuerwehr sowie Pfarrer Ulrich Sander mitsamt seinen Messdienern und der Gemeinde ein paar Meter weiter zur großen Baustelle an der Von-Knoeringen-Straße. Von Tobias Falke

Dort warteten bereits viele Kindergartenkinder, die mit Bauhelmen und Warnwesten passend zum Anlass gekleidet waren. Denn schließlich wurde offiziell der Grundstein der neuen Kindertagesstätte gelegt. "Die Kinder sollen sich in Zukunft hier wohl fühlen, das neue Haus annehmen und gut ins Leben hineinwachsen", sagte Pfarrer Sander. Ein Gemeindemitglied ergänzte: "Die Kindergartenkinder sollen viele Jahre ein schönes und zufriedenes Heim bekommen. Aber wir haben auch drei Wünsche. Zum einen wollen wir zufriedene Eltern. Des Weiteren wünschen wir uns, dass der Architekt uns ein schönes Haus baut, aber daran besteht fast kein Zweifel.

Am meisten wünschen wir uns allerdings, dass bis zum 1. Juni 2016 ohne jeglichen Unfall gebaut werden kann." Am ersten Juni im kommenden Jahr ist Stichtag. Dann soll die neue Kita fertiggestellt sein. Es war allerdings ein steiniger Weg. Daran erinnerte der Vater: "Vor sieben Jahren haben wir geplant, eine neue Kita in pastoraler Nähe zu bauen. Wir haben insgesamt sieben Anläufe gebraucht, bis der Plan umgesetzt wurde.

Einzig der Mut, Wille und Ausdauer für neue Ideen haben zum Erfolg geführt. So konnten wir im vergangenen Jahr das Erzbistum Köln, Stadt und Land zusammenführen und alle überzeugen, dass dieser Bau unseren Kindern helfen wird." Diese sind momentan in der Einrichtung "Sankt Anna" an der Hamberger Straße untergebracht. Sie freuen sich bereits auf das neue Haus. Lautstark sangen sie eine eigens umgedichtete Version des Kinderliedes "Die Räder vom Bus" und bekamen lautstarken Applaus.

Kurz darauf wurde der Grundstein versenkt. Der Kindergarten wird in Zukunft den Namen "St. Maurinus" tragen und auch Plätze für Kinder anbieten, die das zweite Lebensjahr noch nicht abgeschlossen haben.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Grundstein für den St. Marinus-Kindergarten gelegt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.