| 00.00 Uhr

Leverkusen
HaJü I. (Knitter) ist der neue Prinz von Lützebömmel

Leverkusen. Inga und Wiebke sind in gewisser Weise schuld. Denn die beiden Töchter von Hans-Jürgen Knitter gingen früher in der Grundschule Im Kirchfeld zur Schule. Dort gründete sich eine Elternband. "Wir nannten uns die Churchfield Boys - wegen ,Im Kirchfeld'", erzählt Knitter lachend. Er war der Frontmann. Es gab zahlreiche Karnevalsauftritte. Vor Jahren gründete sich denn auch noch der "1. Lützenkirchener Kochclub" - vier Ehepaare, die den Lützebömmeler Umzug mit kölschen Tapas versorgen. Mitglieder, na klar, Hans-Jürgen Knitter und Gattin Jutta Bauer-Knitter.

"Aus unserem Club kommt jetzt mit mir der dritte Lützenkirchener Prinz", merkt Knitter alias HaJü I. an. Er sei wegen dieser karnevalistischen Verwicklungen schon länger mit "dem Gedanken schwanger gegangen", die Lützenkirchener Tollität zu geben. Gestern Abend wurde er proklamiert. Da allerdings noch nicht im rot-weißen Ornat. Die Session mit Knitter wird in jedem Fall musikalisch. "Ich habe das Churchfield-Boys-Lied ,Hey, Lützebömmel' nochmal neu aufgelegt", verrät er. Und ein Prinzen-Potpourri gibt es auch.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: HaJü I. (Knitter) ist der neue Prinz von Lützebömmel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.