| 00.00 Uhr

Leverkusen
Halbmarathon: Ab Sonntagmorgen viele Sperrungen

Leverkusen: Halbmarathon: Ab Sonntagmorgen viele Sperrungen
Freude und Leid liegen beim Halbmarathon eng beieinander. FOTO: UM
Leverkusen. Wir wissen nicht, was die Stadt Leverkusen und der städtische Sportpark am Sonntag zur Beruhigung empörter und gefrusteter Autofahrer rät, wir empfehlen aber, morgens das Auto stehenzulassen (wenn denn möglich) oder sich auf weite Umwege einzustellen.

Denn: Das jährliche Rennen von rund 4000 Menschen über fünf, zehn oder 21 Kilometer quer durch Leverkusen steht an. Erfahrene Leverkusener wissen, was das bedeutet: Alle Nase lang Sperrungen von Hauptverkehrsstraßen und/oder Rad- und Fußwegen in der Zeit von etwa 7 bis 13 Uhr.

Der Hauptschwerpunkt des sportlichen Wettstreits liegt mit Start und Ziel in Opladen auf der Kölner Straße, die wegen des Neustadtfestes bis ca. 22 Uhr gesperrt bleibt - zwischen Neustadtstraße und Menchendahler Straße.

An den Laufstrecken und in der Opladener Neustadt gilt an vielen Stellen absolutes Halteverbot. Also Anwohner und Besucher aufgepasst: Die Stadt lässt diese Falschparker kostenpflichtig abschleppen.

(US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Halbmarathon: Ab Sonntagmorgen viele Sperrungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.