| 00.00 Uhr

Leverkusen
Halbmarathon: Stelldichein der "Spitzen"-Sportler

Leverkusen: Halbmarathon: Stelldichein der "Spitzen"-Sportler
Ist ein erfahrener Halbmarathon-Teilnehmer: Lanxess-Chef Matthias Zachert lief schon als Lanxess-Finanzvorstand in Leverkusen mit. FOTO: Schütz
Leverkusen. Lanxess-Chef Zachert lief öfter mit. Sonntag tritt der komplette Vorstand an. Auch auf der Strecke: Bayer CropScience-Chef Condon. Von Ludmilla Hauser

Drei Männer, ein Ziel - Lanxess weit nach vorn bringen. Während das an den meisten Tagen im Jahr mit viel Köpfchen und relativ wenig Beinarbeit geschieht, ist's Sonntag andersherum: Statt Gehirnjogging zählt beim Leverkusener Halbmarathon noch vor einer guten Taktik die Beinarbeit. Schwärmerisch hatte Matthias Zachert im Frühjahr bei der Bilanz-Vorstellung angekündigt: "Beim Leverkusener Lauf ist der komplette Vorstand dabei." Seitdem gibt's in der Lanxess-Kantine am Kölner Kennedyplatz vermutlich Nudeln, Nudeln, Nudeln als Kohlenhydratelieferant, um den (Lauf-)Vorstand beim Training zu unterstützen. Statt Aufzug zwischen den Lanxess-Tower-Etagen war vielleicht auch Treppentraining dran.

Jedenfalls tun sie's am Sonntag alle Drei. Finanzchef Michael Pontzen und Arbeitsdirektor Rainier van Roessel nehmen sich die Zehn-Kilometer-Runde vor, Zachert ist läuferisch zäher und wird über die Halbmarathondistanz gehen. Also laufen - wahrscheinlich wieder in flottem Tempo. Im vergangenen Jahr wurde der Lanxess-Chef mit gut einer Stunde und 48 Minuten (netto) 526. (von 1362) in der Gesamtwertung der Männer - der Schnellste brauchte eine Stunde und 12 Minuten, der Langsamste kam mehr als eine Stunde nach als Zachert ins Ziel.

Als Zachert noch Finanzchef bei Lanxess war, ging's noch flotter: 2008 wurde er 455. von mehr als 1600 Halbmarathon-Männern - damals war er fünf Minuten schneller als voriges Jahr. 2010 kam er mit einer Stunde 41 Minuten auf Platz 349. Da muss also noch was gehen am Sonntag. Vielleicht vertilgt der Lanxess-Boss Samstagabend auf der Pasta-Party am Opladener Platz noch zusätzliche Kohlehydrate.

Auch für Pontzen und van Roessel ist es in zwei Tagen nicht die erste Teilnahme an der Großveranstaltung. Beide hätten schon einmal teilgenommen, heißt es von Lanxess. Vorbereitet haben sich die Herren Vorstände dem Vernehmen nach nicht in einem Drei-Mann-Vorstands-Lauftreff, sondern separat. Ob Blasen an den Managerfüßen während des Trainings gewachsen sind, ist nicht bekannt.

Für künftige Wettkampfvorbereitung wäre übrigens dies vorstellbar: Die Lanxess-Manager schließen sich mit Bayer CropScience-Chef Liam Condon zusammen. Der bevorzugt allerdings noch weitere Wege, läuft Marathon und Ultramarathon. Aber er läuft auch beim Halbmarathon mit. Und den Lanxessern wohl davon: 2012 belegte er mit einer Stunde 26 Minuten Platz 32, 2011 wurde er sogar 15. (1:23).

Der Lanxess-Vorstand wird Sonntag keine kleidungstechnische Extrawurst bekommen: "Alle 630 Teilnehmer von uns tragen die gleichen Road-Runner-Shirts", sagt Lanxess-Sprecher Frank Grodzki. Die hat der Konzern den Läufern gesponsert, zahlt die Anmeldegebühren und spendiert eine After-Marathon-Party in einem Areal am Landrat-Lucas-Gymnasium. Vielleicht auch mit den drei "Spitzen"-Sportlern.

Leverkusener Halbmarathon So., 21. Juni, 8.50 Uhr Start 10-Kilometer-Strecke Kurt-Rieß-Anlage, 9 Uhr Start Halbmarathon Kölner Str.; Infos zu Straßensperrungen etc.: www.rp-online.de/leverkusen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Halbmarathon: Stelldichein der "Spitzen"-Sportler


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.