| 00.00 Uhr

Leverkusen
Haxenfreude feiern 20 Jahre Oktoberfest im Pfarrheim

Leverkusen. Seit 20 Jahren feiern die Haxenfreunde der St. Sebastianus Schützenbruderschaft ihr traditionelles, über die Grenzen hinaus bekanntes Haxenfest. Mit leckeren Haxen und anderen Köstlichkeiten lässt die Maß sich umso mehr genießen. DJ Karl Heinz Reiß sorgte beim Oktoberfest der Haxenfreunde dieses Jahr für heitere Stimmung und eine gut gefüllte Tanzfläche im Pfarrheim St. Maurinus.

Begonnen hat alles eher zufällig mit einem Essen im privaten Kreise. Der mittlerweile verstorbene Bernd Claaßen und "Küchen-Chef" Dieter Lange bereiteten im ersten Jahr zehn Haxen zu - auch, weil Detlef Walczak sich beschwert hatte, dass er es in besagtem Jahr - 1996 - nicht zum berühmten Oktoberfest nach München geschafft hat. "Da brauchst du gar nicht hin", bekam er zur Antwort. Und war wie alle Test-Gäste begeistert. Im nächsten Jahr wurden schon 30 Haxen zubereitet - inzwischen sind es rund 100.

Die Hobbyköche sind im Ort bekannt: Die Gäste schätzen den Geschmack und die Preise beim Oktoberfest im Pfarrheim. Die Arbeit beginnt für die drei wichtigsten Männer des Abends in der Küche bereits um zehn Uhr. "Das ist schon stressig, aber es macht auch Spaß, und schließlich kommt ja auch etwas für einen guten Zweck dabei herum", erläuterte Walczak schon vor einiger Zeit. Denn der Erlös kommt der Schützenjugend zu Gute.

(juz)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Haxenfreude feiern 20 Jahre Oktoberfest im Pfarrheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.