| 00.00 Uhr

Leverkusen
Heute ist großer Rad-Aktionstag in der Bahnhofstraße

Leverkusen. Die Polizei, der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) und der Fahrradbeauftragten der Stadt Leverkusen, Christian Syring, laden für heute, 14. April, zum Fahrrad-Aktionstag in die Opladener Fußgängerzone (Bahnhofstraße) ein.

Zwischen 10 und 14 Uhr halten sich dann Mitarbeiter des Kriminalkommissariats "Kriminalprävention und Opferschutz", der "Verkehrsunfallprävention", Experten des ADFC und der Stadt der Stadt Leverkusen für Fragen rund ums Thema "Fahrrad und Sicherheit" bereit. Die Polizei nennt Daten: In Leverkusen/Köln ist im vergangenen Jahr die Zahl der Raddiebstähle zwar um 9,5 Prozent zurückgegangen, aber die Zahl der gestohlenen Räder ist noch ziemlich hoch: rund 8700 Taten nennt die Behörde.

"Darum informieren die Fachleute von Polizei und ADFC über wirksamen Schutz vor Fahrraddiebstahl, geben Hinweise zu empfehlenswerten Fahrradschlössern und zur Codierung von Rädern", kündigt die Polizei an. Außerdem können sich interessierte Radler Tipps zum sicheren Verhalten im Verkehr holen. Christian Syring von der Stadt - er ist als Fahrradbeauftragter Ansprechpartner für alle Fahrradverkehrsbelange, unter anderem auch dafür, die Stadt fahrradfreundlicher zu gestalten - will heute vorhandene und geplante Fahrradabstellanlagen in Leverkusen vorstellen. Und der ADFC will auch bei den Themen Tourismus, Technik, Reparatur und politischen Themen Rede und Antwort stehen.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Heute ist großer Rad-Aktionstag in der Bahnhofstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.