| 00.00 Uhr

Leverkusen
Hitdorfer Fähre transportiert Blaskapelle zum Zoch

Leverkusen. Der Wasserstand des Rheins gleicht dieser Tage einer Sinuskurve - mal schwillt er an, dann schwillt er wieder ab. Gerade zieht sich Vater Rhein wieder ganz langsam zurück - gestern Morgen lag der Kölner Pegel bei 5,76, am Nachmittag bei 5,71 Meter. "Hochwasser? Der Rhein ist doch schon wieder auf dem Rückweg", sagte gestern Mittag der Fährführer der Fähre Hitdorf-Langel.

Im Hintergrund spielte sich während der Überfahrt gen Freitags-Karnevalshochburg Hetdörp schon mal eine Musikkapelle auf dem Schiff warm. "Wenn der Zug läuft, wird's etwas ruhiger im Fährbetrieb. Ist der Umzug zu Ende, fahren sicher um die 150 Fußgänger zurück nach Köln."

Der Freitag sei aber nicht der stärkste Tag für die Fähre an Karneval. "Sonntag müssen wir erfahrungsgemäß mit vielen Fußgängern rechnen, die von Hitdorf nach Langel wollen", berichtete der Schiffsführer gestern, kurz bevor er am Anleger die Blaskapelle und die übrigen Gäste Richtung Hitdorfer Straße entließ. Am Sonntag läuft ab 14.30 Uhr in Langel (das Merkenicher Langel) und Rheinkassel der Karnevalsumzug.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Hitdorfer Fähre transportiert Blaskapelle zum Zoch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.