| 11.41 Uhr

Leverkusen
Hochwasser am Rhein: Schiffsbrücke macht dicht

Leverkusen: Hochwasser am Rhein: Schiffsbrücke macht dicht
Viele Pendler nutzen den Fähre, um von Leverkusen nach Köln zu kommen. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Wegen des hohen Wasserpegels im Rhein bei Leverkusen schließt die Schiffsbrücke Wuppermündung. Die Rheinfähre Hitdorf setzt den Betrieb fort. Gegen Abend soll der Wasserstand sinken.

Bis einschließlich des kommenden Wochenendes bliebe die Schiffsbrücke geschlossen, teilt Geschäftsführerin Gabriele Pelzer mit. Grund dafür sei das Hochwasser.

Die Rheinfähre in Hitdorf fährt auch weiterhin. "Wir haben für heute mit 6,40 Metern den höchsten Pegelstand erreicht, gegen Abend soll das Wasser wieder sinken", sagte ein Sprecher. "Bis zu einem Stand von 7,50 Metern können wir fahren."

Zwischen März und Oktober fährt die Rheinfähre unter der Woche zwischen 6 Uhr und 19.30 Uhr zwischen Hitdorf und Köln-Langel. 

Für Donnerstagmorgen rechnet das Wasser- und Schifffahrtsamt der Stadt Köln mit einem Pegelstand von bis zu 6,55 Metern.

 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Hochwasser am Rhein: Schiffsbrücke macht dicht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.