| 00.00 Uhr

Leverkusen
Höchste Würden für den TSV Bayer 04 Leverkusen

Leverkusen: Höchste Würden für den TSV Bayer 04 Leverkusen
TSV-Geschäftsführerin Anne Wingchen (2.v.r.) nahm den Preis von (v.l.) Michael Vesper (DOSB), Jenny Friese (Commerzbank), Katharina Molitor (Botschafterin "Grünes Band") und Hans-Georg Engelke (BMI) entgegen. FOTO: DOSB
Leverkusen. Bei der Jubiläumspreisverleihung "Grünes Band für vorbildliche Talentförderung im Verein" ist der TSV Bayer 04 L in Berlin als einer von drei Vereinen mit dem "Grünen Ehrenband" geehrt worden. Der bisweilen auch als "kleiner Oskar des Sports" bezeichnete Preis feiert in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag. Im Rahmen dessen waren in Berlin insgesamt sieben verschiedene Vereine mit vorbildlicher Talentförderung unter den Gratulanten.

In der Vergangenheit war der TSV Bayer 04 bereits 13 Mal in sechs verschiedenen Sportarten mit dem "Grünen Band für vorbildliche Talentförderung" ausgezeichnet worden und ist hiermit - gemessen an der Zahl der Auszeichnungen - der erfolgreichste Verein in der Geschichte des Preises. Damit war der TSV ein Kandidat für das "Grüne Ehrenband", mit dem anlässlich des Jubiläums erstmals Vereine für ihre jahrzehntelange, unermüdliche wie auch erfolgreiche Nachwuchsarbeit ausgezeichnet wurden. Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB), hielt die Laudatio auf den Bayer-Verein: "Wer Talent mitbringt und die Chance hat, als Mitglied des TSV an den Spitzensport herangeführt zu werden, kann es weit bringen - sehr weit", betonte Vesper. "Der Verein hat optimale Rahmenbedingungen geschaffen. Dazu gehören auch das duale Fördersystem und die gesellschaftlichen Engagements - ob durch die Beteiligung an der "Roten Karte" gegen sexualisierte Gewalt im Sport oder durch Sportangebote für Flüchtlinge."

In seiner erfolgreichen Historie kommt der TSV Baye bei Olympischen Spielen auf 10 Gold-, 13 Silber-, und 11 Bronzemedaillen. Bei den Paralympics sind es neben diversen Podestplätzen gar 72 Goldmedaillen. Dazu kommen hunderte Deutsche Meistertitel, EM- und WM-Medaillen in diversen Sportarten und Disziplinen.

Anne Wingchen, die als Geschäftsführerin des TSV den Preis in Berlin entgegennahm, war angetan von der Wertschätzung. "Im Vereinsalltag geht das, was Sportler, Trainer, Übungsleiter und viele weitere Engagierte leisten, leider etwas unter. Diese Auszeichnung ist nun eine tolle Bestätigung für die Arbeit, die in den verschiedenen Bereichen des Vereins geleistet wird." Die Preisverleihung fand in Anwesenheit zahlreicher Prominenter aus der Welt des Sports statt. Speerwurf-Weltmeisterin Katharina Molitor ist unter anderem eine der Botschafterinnen des "Grünen Bandes. Von der mit der Auszeichnung einhergehenden Förderprämie profitierten in den letzten 30 Jahren bereits mehr als 200.000 Kinder und Jugendliche aus rund 1800 Vereinen. Der TSV erhielt nun 5000 Euro.

(dora)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Höchste Würden für den TSV Bayer 04 Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.