| 00.00 Uhr

Namenwechsel
Im Oktober soll aus der "Smidt-Arena" die "Ostermann-Arena" werden

Leverkusen. Als zu Anfang des Jahres das Einrichtungshaus Ostermann das Wohncenter Smidt übernahm, hieß es noch, der Firmenname Smidt bleibe erhalten. Davon war bereits wenige Wochen später keine Rede mehr. "Im Laufe des Sommers werden wir sowohl den Sponti-Markt als auch das Wohncenter Smidt umbenennen", schrieb Geschäftsführer Rolf Ostermann damals.

Aus Sponti wurde das "Trends Mitnahmemöbelhaus" und aus dem Wohncenter Smidt das "Einrichtungshaus Ostermann". Beides läuft nun unter dem Dachbegriff: "Ostermann Centrum Leverkusen". Jetzt tilgt Ostermann auch die letzte Reminiszenz an den in Leverkusen überaus beliebten Vorgänger Smidt: Vorausgesetzt, der Stadtrat stimmt in seiner Sitzung am Montag, 25. September zu, wird die "Smidt-Arena" noch im Laufe des Oktobers in "Ostermann-Arena" umbenannt.

Der aktuelle Vertrag hat zwar eigentlich noch eine Laufzeit bis 31. Dezember 2018, im Rahmen der Übernahme der Smidt-Wohncenter GmbH durch Ostermann sei die neue Firma aber eben auch in die Rechte und Pflichten des Vorgängers eingetreten, heißt es in der Begründung zur städtischen Beschlussvorlage. Und eines dieser Rechte sei nun mal die Namensgebung. Darum soll aus "Smidt-Arena" die "Ostermann-Arena" werden.

(pec)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Namenwechsel: Im Oktober soll aus der "Smidt-Arena" die "Ostermann-Arena" werden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.