| 00.00 Uhr

Leverkusen
Immer mehr Leute kaufen Geschenke in letzter Minute

Leverkusen. Wer Geschenke später kauft, liegt voll im Trend - sagt der Handelsverband Nordrhein-Westfalen - Rheinland (HVR).

Denn am vierten Adventswochenende hat die alljährliche Stimmungsumfrage gezeigt: Weihnachtsgeschenke immer später zu kaufen, ist auf der Rheinschiene beliebt. "Bei den meisten Einzelhändlern wurde am vierten Adventssamstag, wie in den letzten Jahren, der höchste Umsatz im Weihnachtsgeschäft verbucht. Viele Kunden tätigen ihre Weihnachtseinkäufe immer dichter an Heiligabend.

Ein Umsatzplus spüren insbesondere Einzelhändler, die ihr stationäres Geschäft mit dem Online-Handel sinnvoll verknüpfen oder ihren Kunden besondere Serviceleistungen anbieten", fast Björn Musiol, Regionalreferent beim HVR zusammen. Was wurde gekauft? Haushaltswaren, Lebensmittel, Weihnachtsdeko, Parfümerieartikel, Spielwaren, Bücher, Schmuck, Gutscheine und Unterhaltungselektronik waren die größten Umsatztreiber - konkret: Kunden kauften Smartphones, Tablets, Spielekonsolen, Uhren, Küchenmaschinen und gute Weine.

Und wer gerne auf den allerletzten Drücker Geschenke kauft - Oberbürgermeister Uwe Richrath beispielsweise erledigt dies nach eigenem Bekunden generell erst am 23. und 24. Dezember: Die Rathaus-Galerie hat für Spätzünder heute zum letzten Mal verlängerte Öffnungszeiten bis 22 Uhr.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Immer mehr Leute kaufen Geschenke in letzter Minute


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.