| 00.00 Uhr

Leverkusen
In den Osterferien wird Borsigstraße zur Baustelle

Leverkusen. Langsam wird es ein bisschen eng auf wichtigen Verkehrsadern der Stadt - auf der Bismarckstraße sorgt die Baustelle Dhünnbrücke für Verkehrsbehinderungen, kommende Woche machen die Technischen Betriebe die Straße "In Holzhausen" für drei Monate wegen Kanalbauarbeiten zu.

Und in den Osterferien wird auch ein Bereich der Borsigstraße zur Baustelle. Dort hatte es im vergangenen Jahr eine Kampfmittelüberprüfung gegeben - nun muss die Fahrbahn "an den untersuchten Verdachtspunkten" erneuert werden, meldet die Stadt. Das soll in der Zeit von Montag, 26. März, bis zum Ende der Ferien am Freitag, 7. April, geschehen. Die Stadt will vom ferienbedingten geringeren Verkehr profitieren. Und um nur an den Wochenenden zu arbeiten, dafür seien die Arbeiten zu umfangreich.

Konkret heißt das: Im ersten Bauabschnitt Ende März laufen die Asphaltierungsarbeiten auf Höhe der Benzstraße - der Verkehr werde über eine mobile Ampel einspurig an der Baustelle vorbeigeführt, die Zufahrten zur Benzstraße gesperrt, Umleitungen werden ausgeschildert, die Ampeln in Höhe der TBL und an der Schlebuscher Straße ausgeschaltet. In Bauabschnitt 2 geht es ab der Einfahrt Betriebshof Wupsi bis zur Einmündung Fixheider Straße weiter - auch mit Baustellenampel und mit Verschwenken der Fahrbahn. Die Ampeln Höhe Wupsi und TBL werden abgestellt. Empfehlung der Stadt: Wegen der zu erwartenden Verkehrsbehinderungen sollen Autofahrer die Borsigstraße großräumig umfahren.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: In den Osterferien wird Borsigstraße zur Baustelle


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.