| 00.00 Uhr

Leverkusen
In Hitdorf werden jetzt drei neue Mehrfamilienhäuser gebaut

Leverkusen. Drei voll verklinkerte Mehrfamilienhäuser mit 22 Wohnungen, die teilweise mit Rheinblick versehen sind, will das Langenfelder Bauunternehmen Paeschke auf dem ehemaligen Arbor-Gelände an der Hitdorfer Straße bauen und dafür knapp 8,5 Millionen Euro investieren. Die Erschließungsarbeiten für das Gebiet haben bereits begonnen. Die Fertigstellung des Wohnungsbauprojektes ist ab dem ersten Quartal 2018 geplant.

"Die Wohnungen verfügen über zwei bis vier Zimmer, Wohnflächen zwischen 69,5 bis 146,5 Quadratmeter und Tiefgaragen- oder Außenstellplätze", teilt das Unternehmen mit. Das 2589 Quadratmeter große Grundstück befindet sich direkt am alten Yachthafen.

Die Bebauung des Grundstückes plant Geschäftsführer Gernot Paeschke nach eigenen Angaben aufgrund der langjährigen Hitdorfer Firmengeschichte schon lange. "Wir haben hier 1993 unsere Vertriebstochter gegründet und mit der Paeschke GmbH bereits zahlreiche Wohn- und Gewerbeprojekte in Hitdorf realisiert", erklärt Paeschke. "Die Neubauflächen in Hitdorf sind rar", sagt der Geschäftsführer. Die ohnehin starke Nachfrage sei seit den zusätzlichen Hochwasserschutz-Maßnahmen in Hitdorf weiter gestiegen. Das Langenfelder Bauunternehmen ist zurzeit auch in anderen Stadtteilen Leverkusens tätig. In der Neuen Bahnstadt Opladen errichtet es Einfamilienhäuser und Eigentumswohnungen, in Opladen das Wohnquartier Wupperauen, in Schlebusch Reihenhäuser.

Das ehemalige Arbor-Gelände war für viele Hitdorfer gleichbedeutend mit Telekommunikation: Weil mit dem Abriss alter Gebäude auch Funkmasten entfernt wurden, fielen viele Hitdorfer mobilfunktechnisch in ein Funkloch.

(sug)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: In Hitdorf werden jetzt drei neue Mehrfamilienhäuser gebaut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.