| 00.00 Uhr

Leverkusen
Infos zur A1-Brücke gibt's jetzt in zehn Sprachen

Leverkusen. Die Autobahnbehörde Straßen.NRW hat den Informationsflyer zur Sperrung der Rheinbrücke für Lkw aktualisiert. "In der neuen Version sind Hinweise auf die Sperranlage enthalten", meldet der Landesbetrieb. Und es wurde eine weitere Sprache hinzugefügt, und zwar Rumänisch.

"Damit informiert der Flyer jetzt in zehn Sprachen über die Gewichts- und Breitenbeschränkung", teilt die Behörde gestern mit. Nachzulesen sind die Sperrungen in dem Faltblatt außerdem nämlich noch auf Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Türkisch und Ungarisch. "Wir haben uns bei der Auswahl der Sprachen an den Nationalitäten orientiert, die am meisten auf der Brücke geblitzt wurden", erläutert Willi Kolks, stellvertretender Leiter der Regionalniederlassung Rhein-Berg von Straßen.NRW.

Und damit das auch bei den Fahrern ankommt, schickt der Landesbetrieb derzeit die Mini-Broschüre unter anderem an eine große Zahl in- und ausländischer Transport- und Logistikverbände, an große Arbeitgeber und Unternehmen der Region und auch an Stadtverwaltungen; an Raststätten in Nordrhein-Westfalen wird der Flyer ausgelegt. Auf der Webseite von Straßen.NRW steht das Multisprach-Faltblatt zum Download bereit. Und zwar hier: www.strassen.nrw.de/files/oe/a-bei-lev/schrankenanlage/flyer_a1_gewbeschr_lev_bruecke.pdf.

(LH)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Infos zur A1-Brücke gibt's jetzt in zehn Sprachen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.