| 08.35 Uhr

Leverkusen
Neu-Produktionen der Tanzmesse als Vorprogramm

Zum Auftakt der neuen Spielzeit ist das Forum drei Tage lang Außenstelle der Internationalen Tanzmesse NRW. Dieses wichtigste Netzwerktreffen der weltweiten Tanzszene findet seit 22 Jahren in Düsseldorf statt. Bereits 2014 wurden zwei Vorstellungen nach Leverkusen ausgelagert. Sechs deutsche Erstaufführungen sind am 1., 2. und 3. September im großen Saal zu sehen, jeweils zwei Produktionen pro Veranstaltung. Das Messeprogramm gibt einen Überblick über das internationale Schaffen, das derzeit stark durch Asien, insbesondere Kore und Taiwan geprägt wird. Ein Beispiel zeigt die koreanische Produktion "Bow" über die Bedeutung einer Begrüßungsgeste, die am zweiten Abend zu sehen ist. Es gibt sowohl Einzeltickets als auch ein Abo für alle drei Forum-Abende der Tanzmesse.

Das eigentliche Programm von KulturStadtLev bietet weitere Highlights für das Tanzpublikum ab dem 5. Oktober, wenn HipHop-Tänzer Takao Baba der Frage nachgeht: "Was ist typisch deutsch?" Vor zwei Jahren wurde die legendäre Limón Dance Company aus den USA im ausverkauften Forum gefeiert. Jetzt kommt sie mit einem neuen, mehrteiligen Programm. Ein Wiedersehen gibt es auch mit Gauthier Dance beim sechsten Leverkusen Gastspiel mit einer unendlichen Suche "Infinity". In bester Erinnerung hat das Leverkusener Publikum auch das Danish Dance Theatre Kopenhagen, das unter anderem zu Strawinskys "Feuervogel tanzt - eine deutsche Erstaufführung. Zum ersten Mal kommen die BalletBoyz, die zu den gefragtesten Compagnien Großbritanniens gehören. In Deutschland war die reine Männercompagnie bisher nur wenige Male im Rahmen von Tanzfestivals zu sehen.

(mkl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Internationale Tanzmesse NRW 2016: Vorprogramm in Leverkusen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.