| 00.00 Uhr

Leverkusen
Alaaf - die närrische Schwadbud steht an

Leverkusen: Alaaf - die närrische Schwadbud steht an
Wieverfastelovend geht es vor dem RP-Redaktionsgebäude in der Fußgängerzone Opladen (gegenüber B 4) rund: Die Tanzgarden, Prinzen und Karnevalsgesellschaften kommen zur jecken RP-Schwadbud. FOTO: Uwe Miserius (Archiv)
Leverkusen. Weiberfastnacht lädt die Redaktion der Rheinischen Post Leverkusen zur jecken Feier in die Fußgängerzone Opladen ein. Mit dabei die Band "MGV Halbe Lunge", viele Karnevalsgesellschaften und die Tollitäten. Von Martina Wolter

Alle Jecken opjepass! Am 4. Februar geht es wieder in der Opladener Fußgängerzone richtig rund. Denn bei der RP-Schwadbud am Altweiber-Donnerstag ist traditionsgemäß jeck sein Pflicht. Nicht nur für unsere vielen Gäste, die seit Jahren mit uns feiern, sondern natürlich auch für die vielen närrischen Abordnungen, die mit der Rheinischen Post feiern wollen.

So etwas lassen sich Karnevalstollitäten natürlich nicht entgehen. Kein Wunder also, dass Leverkusens Prinz Markus I. samt Gefolge nicht fehlen möchte, ebenso das Hetdörper Dreigestirn (Prinz Manfred I., Bauer Eki, Jungfrau Kitty), das Leichlinger Prinzenpaar Elvis und Tanja und das Opladener Kinderprinzenpaar Dawina und Patrick sowie das Prinzen-Duo aus Holzhausen (Holger & Petra).

Beim Straßenkarneval vor der "Haustür" der RP (Höhe Kölner Str. 19a) wird von 9 bis ca. 14.30 Uhr fast non stop Besuch erwartet. Neben den Tollitäten haben sich bereits viele Karnevalsgesellschaften, Tanzcorps und Garden angekündigt, die für jecken Schwung und für jecke Stimmung sorgen. Dabei sind in Gardestärke mit ihren Mariechen bzw. Tanzpaaren die Altstadtfunken, Neustadtfunken und Rote Funken, die Opladener Prinzengarde, die Pänz vom Rosenhügel und der TSV Rhein-Wupper. Auch der "Dä Schofför" der Kanzlerin (Dr. Jens Singer) kommt auf einen Teller Erbsensuppe oder ein Kölsch vorbei.

Ein Stimmungsgarant wird natürlich auch wieder die RP-Hausband "MGV Halbe Lunge" sein. Die Jungs der Band sind fast seit Beginn der Schwadbud dabei, die im Jahr 1999 im kleinen Rahmen als "RP-Schunkelschule" am Doppeldeckerbus in der Fußgängerzone startete. Und damit alle Gäste, die gerne kölsche Karnevalslieder mitsingen möchten, aber nicht so textsicher sind, gibt's von den Neustadtfunken wieder das tolle Liederheftchen, das bereits im letzten Jahr super angekommen ist.

Für Frühaufsteher, die sich einen guten Platz im RP-Schwadbud-Getümmel sichern möchten, hält das närrische RP-Team wie in jedem Jahr 111 Präsenttütchen bereit. Die enthalten jeweils einen Gutschein für eine Erbsensuppe und für ein Getränk. Nach dem Motto "Wat fott is, is fott" gibt's die allerdings nur solange der Vorrat reicht.

Also: Nix wie hin zur RP an Altweiber! Das närrische RP-Team freut sich schon auf Sie - und lädt Sie gleich morgens schon zu Berliner und Kaffee ein - ebenfalls so lange der Vorrat reicht. Zur Erinnerung: Erbsensuppe gibt es erst ab 11.11 Uhr.

Altweiber, 4. Februar, 9 bis ca. 14.30 Uhr, Fußgängerzone Opladen (Höhe Kölner Straße 19a).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Alaaf - die närrische Schwadbud steht an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.