| 00.00 Uhr

Kommentar
Keine Inbrunst, aber zu viel Störung

Es war kein Rauschen im Blätterwald, sondern eher ein leichtes Plätschern, was da gestern im Stadtrat ablief. Ein bisschen so wie bei der mündlichen Prüfung - vorne trägt einer etwas vor, die anderen schweigen, und in der letzten Reihe stiften die Störenfriede ein bisschen Unruhe. Hans Klose von der CDU gehörte ganz kurz zu den Zwischenrufern dazu, beständiger kommentierten Karl Schweiger und Erhard Schoofs in Muppet-Show-Opas-Manier das Geschehen am Redner-Pult. Im übrigen Saal wurde in den zwei Sitzungsstunden sehr viel gegessen - und dementsprechend viel mit Papiertüten geraschelt. Am Rednerpult mangelte es manchem Redner an Verve, um sich Gehör zu verschaffen. Eine undynamische Veranstaltung ohne Inbrunst. Schade. LH

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Keine Inbrunst, aber zu viel Störung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.