| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kirchbauverein enthüllt restauriertes Altargemälde

Leverkusen. Mit einem Festgottesdienst möchte der Kirchbauverein Witzhelden am Sonntag ab 10 Uhr die fertiggestellten Restaurierungsarbeiten in der evangelischen Dorfkirche feiern. "Der Alte vom Berg", wie die Witzhelder liebevoll ihre alte Dorfkirche in der Mitte des Höhendorfes nennen, wurde in den vergangenen Monaten an vielen Stellen neu in Schuss gebracht. Unter anderem wurde das Altargemälde von 1860 fachmännisch von Restauratorinnen wiederhergerichtet. Auch der Fußboden der Empore, berichtet der Kirchbauverein, strahlt im neuen Glanz. Die Beleuchtung der Christrose wurde ebenfalls erneuert. Von Cristina Segovia-Buendía

Für die aufwendigen, aber nötig gewordenen Restaurierungsarbeiten im Inneren der alten bergischen Bauern-Barock-Kirche, aus dem zwölften Jahrhundert hat der engagierte Verein, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Bestehen feiert, 11.300 Euro zur Verfügung gestellt. Mit der finanziellen Unterstützung vieler Mitglieder, Spenden von Privatpersonen und Institutionen kümmert sich der Kirchbauverein seit 1977 um Erhalt, Verschönerung und Neuanschaffung rund um die evangelische Dorfkirche. "Ein baugeschichtliches und kirchenhistorisches Juwel, aber auch die gute Stube und der kulturelle Mittelpunkt des Höhendorfes", ist sich der Vereinsvorstand einig. Am Sonntag sollen daher die jetzt abgeschlossenen Arbeiten gefeiert werden. Doch weitere Projekte, an deren Kosten sich der Kirchbauverein ebenfalls beteiligt, befinden sich bereits in der Umsetzung, wie etwa die Restauration der alten Totenschilder aus den Jahren 1693 und 1740. Weitere Infos unter: kirchbauverein-witzhelden.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Kirchbauverein enthüllt restauriertes Altargemälde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.