| 00.00 Uhr

Leverkusen
KOK-Generationenwechsel: Rausch folgt auf Blankerts

Leverkusen. Generationenwechsel beim Komitee Opladener Karneval (KOK): Senatspräsident Toni Blankerts (80) hat wie angekündigt sein Amt abgegeben: Nachfolger ist Mirco Rausch (Leverkusener, 39, verheiratet, drei Kinder). Blankerts bleibt dem KOK als Beisitzer und Öffentlichkeitsarbeiter erhalten, schreibt er in der KOK-Postille "Klüngel-Post".

In dem Infoschreiben erinnert das KOK auch an seinen Präsidenten Uwe Krautmacher, der mit nur 64 Jahren am 29. Februar 2016 gestorben ist. Das Komitee Opladener Karneval habe ihm viel zu verdanken, schreibt Geschäftsführer Thomas Loef. Blankerts und Krautmacher waren ein jahrelanges, eingespieltes Team, das sich für den Karneval engagiert hat. Einen Nachfolger für Krautmacher gibt es noch nicht.

Zum weiteren, einstimmig gewählten KOK-Vorstand zählen: Thomas Loef (Geschäftsführer), Reymund Hermanski, Jürgen Henning (Schriftführer), Manfred Schäfers (Vize-Präsident), Horst Synowczik (Vize-Geschäftsführer), Peter Rösgen (Bühnen- und Wagenbaumeister) und Manfred Luxem (Literat), der damit Nachfolger von Peter Linnartz ist. Auch Linnartz tritt aus Altersgründen kürzer, aber nicht von der jecken Bühne ab.

Die KOK-Karnevalssitzung läuft am 13. Januar 2017 in der Stadthalle Bergisch Neukirchen. "Wir bieten wieder einen eigenen Programmpunkt" verspricht Thomas Loef. Die kommende Karnevalssession steht unter dem Motto "Blühendes Opladen".

Die KOK-Mannschaft wird vorher schon aktiv: Zusammen mit den anderen Opladener Karnevalsgesellschaften betreibt das KOK einen Bierausschank auf der Bierbörse (11. bis 15. August). Es gibt das "Upladhiner Bier".

((US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: KOK-Generationenwechsel: Rausch folgt auf Blankerts


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.