| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kreative Annäherungen an den Tag der Verliebten

Leverkusen: Kreative Annäherungen an den Tag der Verliebten
Barbara Gorel mit zwei unterschiedlichen Bildern zum aktuellen Thema "arteLEV trifft Valentin". FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Junge Mädchen glaubten, dass sie den Mann heiraten würden, den sie am "Vielliebchentag" als erstes vor dem Haus erblickten. Im Mittelalter veranstalteten Seefahrer, Zünfte und Bruderschaften Festmahlzeiten am 14. Februar. Von Monika Klein

In England glaubte man, dass die Vogelwelt an diesem Datum die Paarungszeit einläutete. Bei uns gilt der "Valentinstag" heute als Tag der Verliebten, die sich entsprechende Geschenke machen. Dekorative rote Herzchen zum Beispiel, mit denen man auch die Ausstellungs-Ecke in der Leverkusener Stadtbibliothek geschmückt hatte zur Vernissage der Künstlergruppe arteLEV, die für die aktuelle Präsentation Valentin getroffen hat. Mehr oder weniger wörtlich nahmen die teilnehmenden Mitglieder des international besetzten Kreises das vorgegebene Thema. Und vor allem setzte es jeder auf seine Weise und in ganz unterschiedlichen Techniken um.

Rosen und andere Blumen haben mehrere zum Tag der Verliebten gemalt. Weitgehend abstrakt arbeitete Rovshan Abdulov seine Bilder, teils stürmisch bewegt und mit Rot als dominierender Farbe. Barbara Gorel mag es lieber figürlich, entweder mit knalligen Elementen der Pop-Art oder geradezu karikaturhaft und aufreizend in Szene gesetzte dralle Frauen. Grazyna Lesner hat sich eher auf die alt-englische Lesart des Valentinstages bezogen und das Tierreich in den Blick genommen. Balzende Birkhähne und anderes Federvieh hat sie bei der Balz beobachtet und mit wenigen flüchtigen Linien mit wässriger Acrylfarbe aufs Papier gebracht. Hier geht es vor allem um die charakteristischen Bewegungen und Haltungen.

Ganz zurückhaltend dagegen sind die Reliefbilder, mit denen sich Norbert Kaluza dem Thema genähert hat. Er setzte Figuren aus naturfarbenem Holz auf einen dunklen Untergrund. Zur Eröffnung traten Mitglieder des Jungen Theaters Leverkusen auf und setzten mit einer Performance aus ihrem aktuellen Programm weitere Gedanken zum Valentinstag in Szenen um.

Die 15. Ausstellung der Künstlergruppe arteLEV in der Reihe Symbiosen ist noch bis zum 15. März in der Hauptstelle der Stadtbibliothek Leverkusen, Rathausgalerie, zu sehen. Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag 11 bis 19 Uhr, Samstag 11 bis 14 Uhr.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Kreative Annäherungen an den Tag der Verliebten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.