| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kreativmarkt mit kunstvollem Treibgut

Leverkusen: Kreativmarkt mit kunstvollem Treibgut
Kreative Arbeit mit Treibgut: Bärbel Rosenbaum und Waltraud Lademann machen aus Treibgut und Scherben Kunst - jüngst in Witzhelden zu sehen. FOTO: UM
Leverkusen. Zum ersten Mal fand jetzt der "Nikolaus Kunst- und Kreativmarkt" in der Kunsthalle "K1" in der alten Platthausfabrik in Witzhelden statt. 25 Aussteller, zum großen Teil Privatleute aus dem Bergischen, boten teilweise außergewöhnliche handgefertigte Werke aus den verschiedensten Bereichen wie Malerei, Holz-, Ton-, Beton- und Glasarbeiten, zudem Genuss, Schmuck und Floristik an. Von Marvin Brüggendiek

Organisiert wurde die Veranstaltung von Lilo Krüger, der Besitzerin der Kunsthalle, und ihrem Mann Uwe in Kooperation mit der benachbarten Goldschmiede Christine Boll, die ebenfalls ihre Türen für die Besucher des Marktes öffnete.

Und über einen Mangel an solchen konnten sich die Veranstalter nicht beschweren, denn schon zwei Stunden nach der Eröffnung waren über 100 Kunstinteressierte in die alte Platthausfabrik gekommen. Besonders interessant waren mitunter die Handarbeiten aus Vinyl-Schallplatten von der Burscheiderin Petra Kroll und die "Wupperlinge" aus Scherben, Steinen und anderem Treibgut von Bärbel Rosenbaum und Waltraud Lademann aus Leichlingen. Die beiden Schwestern fertigen aus Draht, Perlen und verschiedensten Fundstücken aus der Wupper Figuren wie Libellen, Eidechsen und Fische oder fügen bunte Scherben und Steine mit Ytong zusammen und erschaffen daraus individuelle Werke mit ganz unterschiedlichen Motiven wie zum Beispiel den Leichlinger Apfel.

Seit vier Jahren widmen sich die beiden Künstlerinnen ihrem Handwerk, die Leidenschaft für Scherben aller Art besteht aber schon lange: "Ich hab sowas immer gesammelt, und mit der Vorliebe zum dreidimensionalen Gestalten sind wir dann zu unseren Wupperlingen gekommen", erzählt Bärbel Rosenbaum. Neben dem Nikolausmarkt, bieten die Beiden ihre Kunstwerke auch das ganze Jahr über im "Ideenzimmer" an, einem kleinen Bastelladen im Brückerfeld.

Der Nikolausmarkt ist in dieser Form eine Neuheit in Witzhelden, Lilo Krüger würde ihn aber gerne zu einem festen Bestandteil der Weihnachstzeit im Höhendorf machen: "Der Markt war auf jeden Fall ein Erfolg, und wir versuchen ihn auf dauer zu etablieren", betonte sie.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Kreativmarkt mit kunstvollem Treibgut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.