| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kulturmittler-Trio will aufklären über Karnevalssitten

Leverkusen: Kulturmittler-Trio will aufklären über Karnevalssitten
Andreas Schütz, Carsten Haberland und Mamoudou Barry (v.l.) auf Kulturmittler-Tour in Opladen. FOTO: UM
Leverkusen. In besonderer Mission war gestern ein ungewöhnliches Dreigestirn in Opladen unterwegs: die Polizisten Carsten Haberland und Andreas Schütz mit Sprach- und Kulturmittler Mamoudou Barry.

"Wir sind hier, um Personen aus dem nordafrikanischen Raum anzusprechen und ihnen die Art der Kultur an Karneval näherzubringen", erläuterte Haberland. "Zum Beispiel, dass an diesen Tagen öfter mal aufreizende Kleidung getragen wird, die aber nicht zum Aufreizen gemeint ist."

Mamoudou Barry aus Mali in Westafrika lebt selbst seit 15 Jahren in Deutschland, arbeitet bei der Awo in einem Präventions-Projekt mit der Polizei und hatte sich bereit erklärt, die Aufgabe zu übernehmen.

"Ich spreche Deutsch, Arabisch, Französisch, Englisch", sagte er lächelnd. "Das sollte mit der Kommunikation klappen." Nur gab es gestern am Nachmittag noch nichts zu kommunizieren. "Bisher haben wir niemanden angetroffen. Es ist in Leverkusen noch keiner unterwegs", erzählte Haberland.

Bis 22 Uhr waren die Drei gestern vor Ort.

(LH)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Kulturmittler-Trio will aufklären über Karnevalssitten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.