| 00.00 Uhr

In Der City
Kunst, die man mit Füßen treten darf

Leverkusen. Seit Mittwoch liegt eine Folie auf dem Boden des Rathausvorplatzes. Es handelt sich um den Grundriss des ersten Ausstellungsraumes im Schloss Morsbroich. Passanten laufen darüber und hinterlassen so Spuren. Zur Der Boden wird zu Ausstellungsbeginn ins Museum zurückverlegt und dort von Besuchern "weitergeschrieben", dann allerdings in einem anderen Kontext. Die Folie ist Teil der Schau "Duett mit Künstler_in. Partizipation als künstlerisches Prinzip", die am Sonntag, 21.

Mai, um 12 Uhr eröffnet wird. Künstler Mischa Kuball greift mit dieser Arbeit auch die aktuelle Diskussion auf, die das Gutachten der Wirtschaftsprüfer von KPMG vor gut einem Jahr in Gang gesetzt hat. Er fragt: Kann man in einer Gesellschaft auch ohne Museum leben? Oder bricht man mit der Auflösung das kulturelle Versprechen an die nachfolgenden Generationen?

(mkl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

In Der City: Kunst, die man mit Füßen treten darf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.