| 00.00 Uhr

Leverkusen
Kunst im Familienseminar: Erde und All vereint

Leverkusen. "Schönheit der Erde - Wunder des Alls" ist der Titel der Ausstellung von Rita Juliane Friedrichs und Hannelore Vogtel. Die Ausstellung vereint die Stile der sehr unterschiedlichen Künstlerinnen. Zusammengebracht hat sie die Schule für Malerei der bildenden Künstlerin Ellen Loh-Bachmann (Eloba). Im Jahr 2000 hatten sich Friedrichs und Vogtel kennengelernt: "Seit 1998 war ich bei Ellen in der Schule", erzählt Friedrichs. Die beiden Frauen blieben auch später über Freunde und auch über Kilometer im Kontakt. "Mein Mann arbeitete viele Jahre in Baden-Würtenberg, wo ich dann auch hingezogen bin", erzählt Friedrichs weiter. Trotz des räumlichen Abstands musste sie sofort an ihre Kollegin und Freundin Vogtel denken, als sie nach den Sommerferien 2015 das Awo-Familienseminar besichtigte: "Mir war sofort klar, dass wir zu zweit ausstellen müssen", und dann fingen die Planungen schon an: Die beiden Frauen arbeiteten eine lange Zeit an den über 50 Bildern. Von Sarah Blewonska

Morgen, 26. August, ist es soweit: Die Ausstellung eröffnet mit einer Vernissage um 19 Uhr in der Alten Töpferei im Familienseminar der Awo in Opladen. "Bei den hohen Temperaturen ist das eine tolle Gelegenheit, um vor der Grillparty vorbeizuschauen", schlägt Vogtel vor. Für ihre Vernissage konnten die beiden Frauen ihre Mentorin Eloba gewinnen. Die Leverkusener Künstlerin wird morgen um 19 Uhr eine Begrüßungsrede halten.

Die Bilder von Friedrichs und Vogtel sind in der Töpferei und in der Villa Voos über mehrere Etagen verteilt. So hängen im Treppenaufgang abstrakte Gemälde von Friedrichs, die den Kosmos auf impulsive Weise widerspiegeln. In einem der oberen Räume sind Aquarelle stilisierter Landschaften von Vogtel zu sehen.

In der Töpferei vereinen die Künstlerinnen schließlich ihre Stile, und es kommt zu Dynamik und Spannung im Raum. Hier sind auch neuere Bilder von Vogtel dabei, die ins Abstrakte gehen. Die Ausstellung ist bis 5. Oktober zu sehen. Bei Interesse an einer Führung mit den Künstlerinnen: 02171 1451 (Awo).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Kunst im Familienseminar: Erde und All vereint


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.