| 00.00 Uhr

Leverkusen
Laden in Flammen - Hochhaus evakuiert

Leverkusen: Laden in Flammen - Hochhaus evakuiert
Das Ladenlokal selbst wurde ein Raub der Flammen. Der Schaden ist noch nicht genauer zu beziffern. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Ein Brand in einem Ladenlokal an der Lützenkirchener Straße hat in der Nacht zum Sonntag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst. Nahezu 100 Rettungskräfte und 22 Fahrzeuge waren im Einsatz. Vorübergehend evakuierte die Feuerwehr vorsorglich ein angrenzendes Wohnhochhaus. Zwei Bewohner wurden durch Brandrauch verletzt. Von Bernd Bussang

Ab 2.04 Uhr waren gleich mehrere Notrufe bei der Feuerwehr eingegangen. Demnach brannte an der Lützenkirchener Straße ein Ladenlokal mit einem Back- und Kaffeshop, das direkt an ein Wohnhochhaus grenzt. Angeblich sollten sich noch mehrere Personen im Gebäude befinden. Die beiden Löschzüge der Berufsfeuerwehr sowie der zuständige Ortslöschzug Opladen der Freiwilligen Feuerwehr rückten aus. Als die Einsatzkräfte am Brandort eintrafen, stand das Ladenlokal bereits in hellen Flammen. "Die dabei auftretende Rauchentwicklung war so stark, dass ein Eindringen von Brandrauch in die Wohnungen des Hochhauses nicht ausgeschlossen werden konnte", heißt es im Bericht der Feuerwehr. Zudem habe es starken Brandgeruch und eine leichte Rauchentwicklung in den Treppenräumen des Hochhauses gegeben. Die Helfer forderten weitere Kräfte der Ortslöschzüge Wiesdorf, Bürrig und Lützenkirchen sowie der Einsatzeinheiten des Rettungsdienstes an. Zwei mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Angriffstrupps drangen in das brennende Ladenlokal vor. Gleichzeitig wurde eine Drehleiter für eine möglich Menschenrettung oder einen Löschangriff von außen in Stellung gebracht.

Zeitgleich räumten vier Trupps der Feuerwehr das angrenzende Hochhaus. Die Bewohner wurden aus dem Schlaf gerissen, aus ihren Wohnungen geführt, in zwei Bussen der Wupsi untergebracht und von Kräften des Rettungsdienstes betreut. Nach einer Kontrolle der Wohnungen durch Gasmessgeräte stellte sich heraus, dass entgegen erster Meldungen kein Brandrauch in die Wohnungen gedrungen war.

Das Hochhaus neben dem Ladenlokal wurde evakuiert. FOTO: Miserius Uwe

Zwei Personen wurden während des Einsatzes rettungsdienstlich versorgt und anschließend ins Krankenhaus gebracht. Gegen 2.46 Uhr war das Feuer unter Kontrolle und um 4.12 Uhr wurde vom Einsatzleiter "Feuer aus" gemeldet.

Nach Beendigung der Löscharbeiten konnten die Bewohner des Hochhauses wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Brandursache ist unklar. Die Kripo hat Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Laden in Flammen - Hochhaus evakuiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.