| 16.25 Uhr

Leverkusen
Fünf Einbrüche und drei Versuche in nur 24 Stunden

Leverkusen: acht Einbrüche in nur 24 Stunden
Die blauen Punkte markieren erfolgreiche Einbrüche, die orangen stehen für Einbruchsversuche. FOTO: polizei k�ln
Leverkusen. Eine Woche lang veröffentlicht die Polizei Köln im Rahmen ihrer Aktionswoche "Riegel vor" alle Einbruchstatorte in Köln und Leverkusen der jeweils vergangenen 24 Stunden auf einer Karte im Internet. Von Dienstag bis Mittwoch (zehn bis zehn Uhr) gab es vier versuchte und zwölf vollendete Einbruchsdelikte.     

In Wiesdorf erbeuteten Einbrecher Schmuck und Bargeld, nachdem sie an der Hauptstraße in einem Gebäude die Schließzylinder von Wohnungstüren aufgebrochen hatten. Die Besonderheit bei dieser Tat: Es wurde gleich in zwei Wohnungen in einem Haus eingebrochen.

An der Fritz-Henseler-Straße in Opladen wurde eine Terrassentüre aufgehebelt. Ob Beute gemacht wurde, ist noch unbekannt. Nachbarn sollen zwei Männer gesehen haben, die aus dem Garten des Hauses flüchteten. Sie seien etwa 30 jahre alt, hätten kurzes, blondes Haar und einen großen, roten Wanderrucksack dabei gehabt. Aus Quettingen sind drei Einbrüche gemeldet worden. Schmuck, Bargeld und ein Sparbuch wurden gestohlen.

Das bedeuten die Gaunerzinken FOTO: RPO

Zeugen haben dort ein verdächtiges Fahrzeug mit einem ausländischen Kennzeichen (BIH) gesehen. Die Täter waren in einem der Fälle am Quettinger Feld laut Polizei bei Eintreffen der Mieter noch in der Wohnung, konnten aber flüchten.

In Küppersteg versuchten Unbekannte, in ein Mehrfamilienhaus an der Gisbert-Cremer-Straße einzubrechen. Bei einem Einbruchsversuch blieb es auch an einem Mehrfamilienhaus an der Wilhelmstraße in Opladen und an der Bertha-von-Suttner-Straße in Wiesdorf.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: acht Einbrüche in nur 24 Stunden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.