| 17.42 Uhr

Leverkusen
Alarm für Cobra 11 dreht in Fixheide

"Alarm für Cobra 11" dreht in Leverkusen
"Alarm für Cobra 11" dreht in Leverkusen FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Wer kennt sie nicht, die deutsche Fernseh-Kultserie "Alarm für Cobra 11". In Leverkusen konnten Passanten die Dreharbeiten am Mittwoch aus nächster Nähe verfolgen.

"Ihr Revier ist die Autobahn.
Ihre Gegner extrem schnell und gefährlich.
Verbrechen ohne Limit
volles Risiko
für die Männer von Cobra 11."

So beginnt seit 2014 jede Folge der Kultserie, die jeden Donnerstag pünktlich um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Und so wird auch die Folge beginnen, für die am Mittwoch an der HEM-Tankstelle an der Borsigstraße in Fixheide gedreht wurde.

September 2009: Cosma Shiva Hagen dreht in Bilk mit "Alarm für Cobra 11" FOTO: RPO, Sarah Cames

Auf dem Gelände der Tankstelle, die gestern geschlossen blieb, standen gleich mehrere Streifenwagen und andere Einsatzfahrzeuge der Polizei. Natürlich handelte es sich dabei um Requisiten. In der Mitte stand ein Bus.

Nach Informationen unserer Redaktion soll in Leverkusen eine Entführungsszene gedreht worden sein, in der die beiden Hauptdarsteller der Serie, die beiden Autobahnpolizisten Semir Gerkhan (Erdoğan Atalay) und sein neuer Partner, Menschen aus einem entführten Bus retten. 

2012: Dreharbeiten zu Alarm für Cobra FOTO: Hans-Juergen Bauer

Alarm für Cobra 11 läuft seit 1996 im Fernsehen. Derzeit wird die 38. Staffel ausgestrahlt. 

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Alarm für Cobra 11 dreht in Fixheide


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.