| 11.16 Uhr

Spende
Das Blut wird knapp

Leverkusen. Der Blutspendedienst West sucht dringend Spender. Besonders Menschen mit mit Rheusus-negativen Blutgruppen sind gefragt, da diese Gruppen sehr selten sind

Um den Jahreswechsel kommt es bei der Versorgung der Krankenhäuser oft zu Engpässen, heißt es in einer Mitteilung des Blutspendedienstes. Aktuell lägen die Vorräte bei diesen Blutgruppen nur noch im Bereich von einem Tag.

Es kann jeder Blut spenden, der gesund ist, mindestens 50 Kilo wiegt und zwischen 18 Jahre und 68 Jahren alt ist. Jede Blutspende wird im Labor auf Antikörper gegen Hepatitis-B und Hepatitis-C, HIV, Syphilis sowie Parvovirus B19 (Erreger der Ringelröteln) und den Cytomegalie-Virus (Erreger der Herpesviren) untersucht. Erstspender erfahren ihre Blutgruppe. 

Weitere Informationen zur Blutspende unter Telefon 0800 11 949 11, erreichbar montags bis freitags, 8 bis 18 Uhr.

www.blutspendedienst-west.de.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Blutspender gesucht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.