| 11.51 Uhr

Bilanzpressekonferenz in Köln
Covestro will Dividende um 63 Prozent erhöhen

Leverkusen: Covestro will Dividende um 63 Prozent steigern
Das Archivbild zeigt die Covestro-Zentrale in Leverkusen . FOTO: dpa, obe pil lof
Leverkusen. Covestro-Aktionäre können sich auf eine satte Dividende freuen. Der Leverkusener Konzern kündigte an, für 2017 eine Dividende von 2,10 Euro vorschlagen. Das sind 63 Prozent mehr als in 2016. 

Der Kunststoffhersteller Covestro hat zum Jahresende so viel verdient wie nie zuvor. Das Betriebsergebnis (Ebitda) lag im vierten Quartal bei 879 Millionen Euro und konnte sich damit zum Vorjahreswert von 390 Millionen Euro mehr als verdoppeln, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt nur 840 Millionen Euro erwartet.

Der Umsatz stieg um fast 17 Prozent auf 3,5 Milliarden Euro. Dabei profitierte Covestro vor allem von einem starken Geschäft im Bereich Polyurethane mit den Kunststoffvorprodukten TDI und MDI. 2016 hatte Covestro zwei Milliarden Gewinn gemacht.

FOTO: dpa

Auch das Gesamtjahr schloss Covestro mit einem Rekordergebnis ab. Der Betriebsgewinn erhöhte sich um mehr als 70 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro. Unter dem Strich konnte sich das Ergebnis auf zwei Milliarden Euro mehr als verdoppeln. Davon profitieren auch die Aktionäre, die eine deutlich höhere Dividende von 2,20 Euro je Aktie erhalten sollen. 2017 lag die Dividende bei 1,35 Euro.

Für das laufende Jahr zeigte sich Covestro optimistisch und rechnet mit einer "positiven Entwicklung". Nach dem starken Zuwachs 2017 soll das Betriebsergebnis aber nur noch das Vorjahresniveau erreichen. Im ersten Quartal erwartet der Konzern nochmal eine deutliche Steigerung.

Das Unternehmen mit Sitz in Leverkusen baut seinen Standort in der Stadt aus. Für 80 Millionen Euro sollen Büros auf dem ehemaligen Agfa-Gelände entstehen. Patrick Thomas, Noch-Chef des aus Bayer ausgegliederten Werkstoffherstellers verdiente mit 5,2 Millionen Euro und steht damit auf Rang 30 des Gehalts-Reports des Wirtschafts-Magazins Capital. Er hatte Covestro erfolgreich an die Börse gebracht.

(lh/REU/woa)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Covestro will Dividende um 63 Prozent steigern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.