Leverkusen: Ein Ortsbesuch an der Autobahnstelze

Es ist ein skurriles Bild: Quer durch ein Wohngebiet in Leverkusen führt die Autobahn A1. Die Leverkusener nennen das A1-Teilstück die "Stelze". Nur wenige Meter weiter stehen die ersten Häuser. Die Anwohner klagen über immense Lärm- und Feinstaubbelastung. Nun soll diese Stelze erweitert werden – von sechs auf zehn Fahrspuren. Ein Plan, gegen den sich die Anwohner wehren. Ein Ortsbesuch.