| 16.02 Uhr

Leverkusen
Feuerwehr rätselt um grüne Farbe in der Dhünn

Leverkusen: Grüne Farbe in der Dhünn
So sah die Dhünn in Schlebusch am Donnerstagabend aus. FOTO: Feuerwehr Leverkusen
Leverkusen. In Schlebusch hat eine Chemikalie die Dhünn stellenweise grün verfärbt. Woher die Flüssigkeit kommt, ist unklar. 

Anwohner hatten am Donnerstagabend gegen 17 Uhr die Feuerwehr informiert und eine Verfärbung der Dhünn an der Brücke am Carl-Carstens-Ring gemeldet. Die Feuerwehr rückte aus, um die Stelle zu untersuchen. Sie entdeckte, dass die grüne Flüssigkeit aus einem Kanalauslauf in die Dhünn floss. Die Feuerwehr nahm Proben und kontrollierte die Umgebung. Woher genau die Flüssigkeit kam, war zunächst nicht zu entdecken.

Die Einsatzkräfte gaben bald Entwarnung. Die Färbung wurde durch ein wasserlösliches, stark fluoreszierendes Pulver verursacht, das völlig ungefährlich für das Gewässer und die darin lebenden Lebewesen sei, erklärt die Feuerwehr. Eine kleine Menge davon reiche aus, um mehrere hundert Liter Wasser zu verfärben. Normalerweise werde das Pulver für Dichtheitsprüfungen genutzt. 

Die Feuerwehr war mit fünf Fahrzeugen und zwölf Einsatzkräften vor Ort. Auch die Polizei und die Technischen Betriebe waren im Einsatz.

(sef)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Grüne Farbe in der Dhünn


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.