| 12.09 Uhr

Leverkusen
Hunderte Haushalte am Donnerstagmorgen ohne Strom

Leverkusen. Wegen eines Kabelfehlers waren am Vormittag hunderte Haushalte in den Leverkusener Stadtteilen Küppersteg und Opladen ohne Strom. 

Nach Angaben der Energieversorgung Leverkusen (EVL) begann die Störung um 8.46 Uhr und dauerte eine Dreiviertelstunde. Insgesamt seien 17 Netzstationen betroffen gewesen, erklärte ein Sprecher.

Techniker hätten die Stromversorgung über eine Umleitung wieder in Gang gesetzt, und gegen 9.27 Uhr sei alles wieder normal angelaufen.

Der Kabelschaden ereignete sich im so genannten Mittelspannungs-Segment, das heißt Spannungen von 1000 bis 75.000 Volt. Sie werden vor allem in lokalen und regionalen Stromnetzen genutzt, um etwa die Stromverteilung in Ortsnetzen oder regionalen Netzen mit einer Länge von bis zu 100 Kilometern zu gewährleisten.

(peco)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Hunderte Haushalte am Donnerstagmorgen ohne Strom


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.