| 13.29 Uhr

Leverkusen/Langenfeld/Solingen
Insolvenzverfahren gegen Bäckerei Wulf aufgehoben

Leverkusen/Langenfeld: Wulf Backwelt - Insolvenzverfahren aufgehoben
Fünf Filialen wurden an die Sondermann Brot verkauft. FOTO: RPO
Leverkusen/Langenfeld/Solingen. Das Amtsgericht Düsseldorf hat das Insolvenzverfahren über das Vermögen der Hans-Jürgen Klems GmbH & Co. KG (Wulf Backwelt) aufgehoben. 114 Arbeitsplätze in 15 Filialen bleiben erhalten. Die Filialen in Solingen und Leichlingen wurden geschlossen.

Der Insolvenzplan war im Juni 2015 einstimmig von den Gläubigern angenommen worden. Der Plan ermöglicht die Fortführung des Unternehmens und den Erhalt von 114 Arbeitsplätzen in insgesamt 15 Wulf Backwelt-Filialen. Weitere 25 Arbeitsplätze werden durch eine Übertragung an andere Gesellschaften gesichert. 

Insolvenzverwalter Dirk Andres hat fünf Filialen an die Sondermann Brot aus Drolshagen verkauft: Langenfeld (Richrather Straße 155), Leverkusen (Düsseldorfer Straße 3, Düsseldorfer Straße 89, Mylliusstraße 2) und Monheim (Geschwister-Scholl-Straße 55). Die Filiale Leverkusen (Langenfelder Straße) wurde an den Vermieter zurückgegeben, der diese in Eigenregie weiter betreibt. Die Filialen Solingen (Düsseldorfer Straße 53) und Leichlingen (Montanusstraße 8) wurden geschlossen.

Verwaltung und Produktion jetzt in Duisburg

Die Verwaltung und Produktion der Hans-Jürgen Klems GmbH & Co. KG wurde von Langenfeld nach Duisburg verlegt und dort mit der Verwaltung und Produktion der Bäcker Wolff GmbH & Co. KG fusioniert. Hierdurch können laut Insolvenzverwalter Andres in erheblichem Umfang Kosten eingespart werden.

Geschäftsführer Hans-Jürgen Klems dankte den Gläubigern, die für die Zukunft des Unternehmens votiert haben. "Wir danken auch unseren Kunden und Mitarbeitern, die während des gesamten Prozesses zu uns gestanden haben", so Klems weiter.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen/Langenfeld: Wulf Backwelt - Insolvenzverfahren aufgehoben


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.