| 09.32 Uhr

Leverkusen
Mann bei Arbeiten in Grube verschüttet

Leverkusen: Mann bei Arbeiten in Baugrube verschüttet
Der Mann musste notärztlich versorgt werden. FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. Im Leverkusener Stadtteil Manfort hat es einen Unfall in einem Recyclingbetrieb gegeben. Bei Arbeiten in einer Grube lösten sich Teile. Ein Mann wurde verschüttet und eingeklemmt.

Wie die Feuerwehr mitteilt, liefen auf dem Gelände des Recyclingbetriebes sogenannte Handschachtarbeiten. Der Bauarbeiter befand sich in der Baugrube, als Erde und Asphaltbrocken von oben in die Grube rutschten. Der Mann wurde bis zu den Oberschenkeln eingeklemmt. 

Der Notruf war um etwa viertel vor acht bei der Feuerwehr eingegangen. 

Bevor der Verunglückte aus seiner Lage befreit wurde, wurde er von einem Notarzt versorgt. Die Einsatzkräfte befreiten den Mann, der anschließend mit einer Trage aus der Grube gehoben wurde. Nach Angaben der Feuerwehr soll der Mann keine lebensbedrohlichen Verletzungen erlitten haben. Er sei ansprechbar gewesen und werde nun im Klinikum Leverkusen untersucht.

Die Unfallstelle liegt in Manfort dicht an den Gleisen der Güterzugstrecke und der Unterführung Gustav-Heinemann-Straße.  

(US)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Mann bei Arbeiten in Baugrube verschüttet


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.