| 18.00 Uhr

Leverkusen
Mann schlägt Jungen mit Baseballschläger

Leverkusen. Die Polizei sucht einen Unbekannten, der in Leverkusen einen Jungen ausgeraubt haben soll. Erst habe er den Jungen mit einem Baseballschläger geschlagen, dann habe er seinen Rucksack genommen. 

Eine Zeugin hat den Vorfall der Polizei gemeldet. Am Mittwoch gegen 20.20 Uhr hatte sie beobachtet, wie ein Mann den 13 oder 14 Jahre alten Jungen in Leverkusen an der Alkenrather Straße gegen ein Gitter gedrückt und mit einem Baseballschläger bedroht hatte. Der Junge habe einen Adidas-Rucksack dabei gehabt. Der Angreifer habe den Jungen mit dem Baseballschläger geschlagen und ihm den Rucksack abgenommen. Dann sei er in das angrenzende Wohngebiet gegangen. "Dabei zog er den Jungen hinter sich her", sagte die Zeugin der Polizei. 

Die Polizei leitete eine Fahndung ein, fand aber weder den Verdächtigen noch das Opfer. Allerdings fanden die Beamten in der Grünanlage zwischen der Alkenrather Straße und der Maria-Terwiel-Straße den Baseballschläger.

Die Polizei bittet Zeugen, sich zu melden. Der Verdächtige sei zwischen 40 und 45 Jahre alt und vermutlich deutsch. Er habe eine auffällige Frisur, der Zeugin zufolge einen Irokesen oder Zopf. Außerdem habe er eine kurze Hose getragen. 

Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221 229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen genommen.

(lsa)