| 13.38 Uhr

Leverkusen
34-Jähriger am Wupperufer überfallen

Leverkusen. Am Samstagabend ist ein 34-Jähriger in der Ludwig-Rehbock-Anlage von einem Mann angesprochen worden, der ihm anschließend Pfefferspray ins Gesicht sprühte und seinen Rucksack stahl. 

Etwa gegen 23.40 Uhr saß der 34-Jährige am Ufer der Wupper in der Ludwig-Rehbock-Anlage, teilt die Polizei mit. "Plötzlich sprach mich ein Unbekannter an und fragte mich zuerst nach Haschisch und dann nach einer Zigarette", schilderte der Leverkusener gegenüber den Polizisten. "Als ich ihm eine Zigarette geben wollte, sprühte er mir direkt Pfefferspray ins Gesicht."

Diesen Moment nutzte der Täter, ergriff den Rucksack des 34-Jährigen und flüchtete mit seiner Beute in unbekannte Richtung. Das Opfer beschrieb den Räuber als "groß", hellhäutig und blond. Er könnte nach Einschätzung des 34-Jährigen der Obdachlosenszene in Opladen angehören.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen. 

(ots)