| 09.11 Uhr

Chaotische Bilder am Tatort
Unbekannte sprengen Geldautomaten in Leverkusen

Geldautomat an Kölner Straße gesprengt
Geldautomat an Kölner Straße gesprengt FOTO: Uwe Miserius
Leverkusen. In einer Bank im Leverkusener Stadtteil Opladen haben Unbekannte in der Nacht zu Freitag einen Geldautomaten gesprengt. Die Täter entkamen in einem schwarzen Audi, viele Geldscheine ließen sie liegen. 

Nach Angaben der Polizei nahmen Streifenwagen die Verfolgung des Fluchtfahrzeugs auf. "Wir haben den Wagen auf der A3 in Richtung Frankfurt gesehen", sagte ein Sprecher. Aus Sicherheitsgründen brachen die Polizisten die Verfolgung auf der Autobahn aber ab. Ersten Angaben zufolge sollen die Täter mit einem Audi RS4 entkommen sein. "Die Aussagen hierzu unterscheiden sich leicht. Es steht aber fest, dass es ein dunkler Audi war. Danach suchen wir", sagte der Sprecher. Die Täter sollen zunächst in Richtung Europaring geflüchtet sein. 

Bislang geht die Polizei von zwei bis drei Tätern aus. Nach Angaben von Zeugen waren sie vollständig maskiert. Die Täter hatten in der Nacht gegen 3.25 Uhr in der Filiale der Sparda-Bank zugeschlagen. Um die Explosion herbeizuführen, leiteten sie ein Gasgemisch in den Automaten. 

Anwohner wurden von einem lauten Knall aus dem Schlaf gerissen. "Ich habe ein Metallgeräusch gehört und zunächst gedacht, es wären die Putzfrauen. Dann wurde mir klar, dass die ja immer erst am Abend kommen. Alles ging ganz schnell", erzählt eine Anwohnerin, die namentlich nicht genannt werden möchte. "Die Explosion war wie eine Bombe. So wie der letzte Donnerschlag bei einem Feuerwerk. Alles in allem hat die Aktion vielleicht vier Minuten gedauert." Scheiben gingen bei der Sprengung nicht zu Bruch. 

Wie viel Geld gestohlen wurde, war zunächst unklar. Auf dem Boden lagen am Freitagmorgen noch Geldscheine und Trümmer des zerstörten Automaten. Die Täter nahmen das Innenleben des gesprengten Automaten mit. 

Bereits am Dienstagmorgen waren in Köln-Rodenkirchen und am Mittwochmorgen in Köln-Esch zwei Geldautomaten gesprengt worden. Derzeit prüfen die Ermittler, ob die Taten im Zusammenhang stehen.

(sef/csr/lnw)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen-Opladen: Geldautomat in Sparda-Bank gesprengt - Täter flüchtig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.