| 14.57 Uhr

Leverkusen
28 Kellereinbrüche in Opladen

Leverkusen-Opladen: Kellereinbrüche häufen sich
Vermutlich in der Nacht zu Mittwoch sind Unbekannte in mehrere Keller in Opladen eingestiegen. FOTO: Polizei Köln
Leverkusen. In den vergangenen Tagen sind in Opladen mindestens 28 Keller aufgebrochen worden. Möglicherweise gelangten die Einbrecher auch durch nicht richtig verschlossene Türen in die Häuser. Die Polizei sucht Zeugen.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der Polizei müssen der oder die Täter in der Nacht zu Mittwoch aktiv gewesen sein. Derzeit sind bei der Kriminalpolizei 28 Fälle von aufgebrochenen Kellern bekannt. Es kann aktuell nicht ausgeschlossen werden, dass die Täter durch nicht richtig verschlossene Haustüren in die Keller gelangten oder Bewohner auf Klingeln den Türdrücker betätigten (ohne sich zu vergewissern, wer vor der Tür steht).

Die Polizei Köln sucht Zeugen, die zur Tatzeit verdächtige Personen oder Fahrzeuge an der Gerhart-Hauptmann-Straße, Kopernikusstraße, Kantstraße, Friedlich-List-Straße sowie Bahnallee gesehen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer: 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

(ots)