| 15.58 Uhr

Leverkusen
Sparkasse Leverkusen schließt nachts Foyers

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik
Fotos: Geldautomaten-Sprengungen in der Region – Chronik FOTO: Markus Gerres
Leverkusen. Die Sparkasse Leverkusen hat entschieden, ab sofort über Nacht ihre Foyers zu schließen. Grund sind die zunehmenden Überfalle auf Geldautomaten in Foyers von Banken und Sparkassen in den vergangenen Monaten.

Die Kreissparkasse Köln hatte es bereits gestern verkündet, nun zieht auch die Sparkasse Leverkusen nach. "In den vergangenen Monaten ist es in Nordrhein-Westfalen zunehmend zu nächtlichen Überfällen auf Geldautomaten in Foyers von Banken und Sparkassen gekommen. Als Konsequenz aus dieser Entwicklung hat die Sparkasse Leverkusen entschieden, als Sicherheitsmaßnahme den Zutritt in den Nachtstunden einzuschränken", hieß es in einer Mitteilung. 

Künftig bleiben alle Foyers der Leverkusener Geschäftsstellen von 0 bis 5.30 Uhr geschlossen. Die Maßnahme, so heißt es, werde kurzfristig umgesetzt. Zusätzlich würden an allen Geldautomaten weitere Sicherheitsvorkehrungen vorgenommen.

Fotos: Geldautomaten-Sprengungen 2014 im Kreis Heinsberg FOTO: Heldens (Archiv)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Sparkasse schließt Foyers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.