| 15.35 Uhr

Leverkusen
Polizei sucht mit Fotos nach Kiosk-Räuber

Leverkusen: Überfall auf Kiosk: Polizei sucht mit Foto nach Räuber
Der gesuchte Mann hat dunkle Haare und trug während des Überfalls eine rote Jacke. FOTO: Polizei Köln
Leverkusen. Ende Dezember hat ein maskierter Mann ein Kiosk in Leverkusen überfallen. Nun sucht die Polizei mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach ihm.

Der gesuchte Mann hatte am 28. Dezember 2015 gegen 19.40 Uhr ein Büdchen an der Mülheimer Straße überfallen. Er drohte dem Angestellten mit einem Messer und forderte ihn auf, den Kasseninhalt herauszugeben. Als sich der Angestellte wehrte und den Räuber mit Pfefferspray besprühte, griff der Täter ihn an und stieß ihn eine Kellertreppe hinunter. Dabei wurde der 55-Jährige leicht verletzt. Der Täter konnte mit Bargeld in dreistelliger Höhe flüchten.

Der Mann hatte sich mit einem Strumpf maskiert, den er aber im Verlauf des Gerangels verlor. Er war zwischen 22 und 24 Jahre alt und etwa 1,65 Meter groß und kräftig. "Er hat ein rundes Gesicht und einen Dreitagebart", gab der Überfallene zu Protokoll. Und weiter: "Seine Haare sind dunkelbraun und zur Seite gekämmt. Bekleidet war der Mann mit einer dunkelroten Baumwolljacke."

Die Polizei veröffentlichte noch ein zweites Foto aus der Überwachungskamera, mit dem nun nach dem Räuber gefahndet wird. FOTO: Polizei Köln

Nun veröffentlichte die Polizei zwei Fotos aus einer Überwachungskamera, mit denen sie nach dem Flüchtigen fahndet. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail unter poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen genommen.

 

(ots)