| 00.00 Uhr

Leverkusen
Wohnwagen in Hitdorf vor der Haustür gestohlen

Leverkusen: Wohnwagen in Hitdorf gestohlen
Viele Camper parken ihre Wohnwagen außerhalb der Campingsaison auf Abstellplätzen - wie hier in Langenfeld - und hoffen, dass sie sicher sind. FOTO: Ralph Matzerath
Leverkusen. In der Nacht zum Mittwoch, zwischen 2 und 8 Uhr morgens, wurde einem Ehepaar aus Hitdorf der Wohnwagen gestohlen. Er stand abgeschlossen vor dem Wohnhaus der Camper.

Heike und Detlef Pegelow hatten ihren vier Jahre alten mittelgroßen Fendt Wohnanhänger mit einem Deichselschloss gesichert und direkt vor der eigenen Haustür abgestellt. Solche Schlösser sollen verhindern, dass Wohnwagen weggezogen werden. "Mitunter werden Wohnanhänger aber auch direkt aufgeladen und abtransportiert", erklärt ein Sprecher der Kölner Polizei, die von dem Diebstahl weiß. Im August 2017 hatte das Polizeipräsidium Köln eine Verdopplung der Fallzahlen bei Wohnwagendiebstählen ausgemacht.

Wurden 2016 in Köln und Leverkusen insgesamt zehn Wohnwagen gestohlen, waren es im Sommer 2017 schon 23 Stück. Danach habe sich die Lage wieder normalisiert, so der Sprecher. Die Polizei rät allen Wohnwagenbesitzern, ihre Gefährte mehrfach zu sichern und auch über GPS-Tracker nachzudenken. Vier der 2016/17 gestohlenen Wohnwagen sind in Irland, Frankreich und Belgien wieder aufgetaucht.

(ilpl)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Wohnwagen in Hitdorf gestohlen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.