| 00.00 Uhr

Leverkusen
Leverkusener haben 3,15 Tage "Rücken" pro Jahr

Die zehn größten Rücken-Irrtümer
Die zehn größten Rücken-Irrtümer FOTO: shutterstock/ Sofi photo
Leverkusen. In Nordrhein-Westfalen war jeder Berufstätige im vergangenen Jahr durchschnittlich 15,1 Tage krankgeschrieben. Leverkusen liegt mit 14,4 Tagen unter diesem Wert.

Das teilt die Techniker Krankenkasse (TK) in ihrem aktuellen Gesundheitsreport mit. Die Hauptursache seien Rückenbeschwerden gewesen. Jeder berufstätige Leverkusener Bürger habe im Jahr 2014 von Arzt für durchschnittlich 3,15 Tage eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung erhalten. Die wenigsten Arbeitsunfähigkeitstage gab es in Bonn (12,3 Tage), die meisten in Gelsenkirchen (19,7 Tage).

Der Trend aus den Vorjahren setzt sich laut TK fort: Beschäftigte in Verwaltungsstädten wie Bonn, Düsseldorf, Köln und Münster haben die geringste Anzahl an Fehltagen - Arbeitnehmer im Ruhrgebiet die höchste. Die TK hat für ihren Gesundheitsreport die Daten der bei ihr versicherten 4,4 Millionen gemeldeten berufstätigen Mitglieder analysiert. Für NRW wurden die Daten von über einer Million TK-Versicherten ausgewertet.

(gt)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Leverkusener haben 3,15 Tage "Rücken" pro Jahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.