| 00.00 Uhr

Leverkusen
Leverkusener spenden 200 Fahrräder für Flüchtlinge

Leverkusen. Überwiegend Männer haben an den Sammelstellen in den vergangenen Wochen Fahrräder für Flüchtlinge abgegeben, berichtet Heinz-Dieter Nelles vond er noch jungen Initiative "Integrationswerk Leverkusen" jetzt. Am vergangenen Samstag aber lief alles anders, denn bis auf eine maskuline Ausnahme spendeten nur Frauen Fahrräder für Flüchtlinge. Da wundert es nicht, dass Samstag auch eine Frau, Christina Röttchen aus Hitdorf, die Spenderin des 200. Fahrrades war.

Das Integrationswerk sammelt auch weiterhin Fahrräder, Helme, Schlösser. Sammelstellen: Container Gneisenaustraße (Wendehammer) montags 15 bis 18 Uhr geöffnet; Kolping-Bildungswerk (Edelrath, Kursiefer Weg 4a) mittwochs 11 bis 16 Uhr; Friedensstraße 10 (Wiesdorf) samstags 11 bis 13 Uhr. Weitere Informationen gibt es überEmail an I-Werk@web.de.

(LH)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.