| 00.00 Uhr

Leverkusen.
Lob für die "Männer in Uniform"

Leverkusen.. Beim Stadtfeuerwehrtag betonte Rednerin Eva Lux die Einsatzbereitschaft. Von Gabi Knops-Feiler

Bürgermeisterin Eva Lux war in ihrem Element. "Ich liebe Männer in Uniform", sagte sie gestern lachend, nachdem sie die Ansprache zum Stadtfeuerwehrtag gehalten und zahlreiche Uniformierte mit dem Ehrenzeichen des Innenministers versehen hatte.

Um sie herum hatten sich Hermann Greven, Leiter der Leverkusener Berufsfeuerwehr, dazu hunderte Feuerwehrleute von Berufs- und Freiwilliger sowie von Jugend- und Werkfeuerwehr auf dem Gelände der Feuerwache Schlebusch versammelt. Das Motto der Feuerwehr "Für Ihre Sicherheit. Jederzeit" sei besonders beeindruckend, sagte Eva Lux, ein Versprechen, das man sonst nur von Filmhelden kenne, die sich für andere in Gefahr begäben und ohne zu zögern durchs Feuer gingen. Solche Situationen gebe es mehrmals pro Monat, manchmal sogar mehrfach am Tag. Leverkusen könne zum Glück auf "ausgezeichnete, vorbildliche Einsatzbereitschaft und Fachwissen vertrauen", merkte Lux an.

Beim Stadtfeuerwehrtag werden traditionell Mitglieder der Leverkusener Feuerwehren für ihr Engagement und ihre Treue geehrt, Beförderungen, Ernennungen, Belobigungen und Übernahmen aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst sowie Verabschiedungen ausgesprochen.

Mit dem Ehrenzeichen in Gold wurden diesmal ausgezeichnet: Bernd Bochenek, Peter de Mol, Heinz-Rolf Duppach, Wilfried Krüger, Heinz-Leo Laschet, Rolf Leskovsek, Jürgen März, Gerd Viehmeier und Michael Wodarsch (alle Werkfeuerwehr Chempark Leverkusen); Andreas Hinzpeter (Freiwillige Feuerwehr Leverkusen, Löschzug Bürrig), Roland Oehlke (Schlebusch) und Peter Schmidt (Rheindorf).

Das Ehrenzeichen in Silber erhielten Michael Luksch, Dirk Martens, Peter Waltereit und Norbert Wilk (alle Werkfeuerwehr Chempark Leverkusen); Oliver Fröhlen, Carsten Knappik, Oliver Luts, Thomas Dör (alle Freiwillige Feuerwehr Leverkusen, Löschzug Schlebusch), Jan Fengler, Rolf Jakobi, Marcus Riedel, Christoph Kleuters (alle Rheindorf), Tim Bodner (Lützenkirchen), Michael Messerschmidt, Jörg Seidel, Ralf Schmidt, Marco Schneider-Tomala, Ralf Schwan, Guido Walther und Jörg Gansäuer (alle Berufsfeuerwehr Leverkusen).

Für 50-jährige Zugehörigkeit zur Freiwilligen Feuerwehr wurden Heinrich Schumacher (Hitdorf) und Herbert Arnbruster (Lützenkirchen) geehrt.

Seit 60 Jahren dabei sind Rolf Görres und Franz-Josef Heynemann (Schlebusch).

Gar auf 70-jährige Zugehörigkeit können Günther Seeliger (88 Jahre aus Schlebusch), Günther Heinrichs (87 Jahre aus Bergisch Neukirchen) zurückblicken.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen.: Lob für die "Männer in Uniform"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.