| 13.25 Uhr

Leverkusen
Mann von Bahn eingeklemmt

Leverkusen. WIESDORF (rz) Schwere Verletzungen zog sich am späten Samstagabend ein junger Mann zu, als er an Gleis 1 des Wiesdorfer Bahnhofs zwischen einer S-Bahn und dem Bahnsteig eingeklemmt wurde. Nach Angaben der Bundespolizei befand sich der Mann aus bislang ungewissem Hintergrund auf den Gleisen, als gegen 23.05 Uhr der Zug einfuhr, und versuchte noch, auf den Bahnsteig zu klettern. Der Lokführer habe die Person gesehen und umgehend eine Notbremsung ausgelöst. Allerdings kam die Bahn nicht rechtzeitig zum Stehen und quetschte den Mann im Beckenbereich ein. Dieser war bei Bewusstsein, als kurz darauf Feuerwehr und Notarzt eintrafen, musste aber betäubt werden, damit die Helfer ihn aus der Lage befreien konnten.

Erst nachdem der Spalt zwischen Bahnsteig und Waggon mittels zweier Hebekissen um fünf Zentimeter verbreitert worden war, konnte der Mann heraufgezogen, von einem Notarzt behandelt und später in ein Krankenhaus gebracht werden. Auch für zwei weitere Personen hatte der Unfall Nachwirkungen: Ein Augenzeuge, der den Vorfall mitangesehen hatte, wurde vom Rettungsdienst behandelt, zudem wurde der Lokführer durch eine Notfallseelsorgerin betreut.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Mann von Bahn eingeklemmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.