| 00.00 Uhr

Leverkusen
Marina Drevniok ist "Miss Aquila"

Leverkusen. Für allerlei Kurzweil beim 32. Aquila-Fest der Bürgervereinigung Aquila-Küppersteg im Festzelt auf dem Schulhof der Grundschule Pestalozzistraße war am Wochenende bestens gesorgt. Zur Partytime am Freitag kam das Jugendtanzcorps der KG Wiesdorfer Rheinkadetten, um vor rund 100 Besuchern Tänze vorzuführen. Von Gabi Knops-Feiler

Später traten sechs junge Frauen zum Wettbewerb an. Die Siegerin der Geschicklichkeitsspiele wurde "Miss Aquila". Marina Drevniok erwies sich als Geschickteste, ist also seit Freitagabend Miss und erhielt vom Vorsitzenden Ralf Gross eine Schärpe samt Blumenstrauß. Bemerkenswert: Sie holte den Titel bereits zum dritten Mal in Folge .

Der Samstag bereitete den Kindern aus der Nachbarschaft großes Vergnügen. Mit Eisenbahnfahrten in den Park, Kinderschminken, Clown, Stelzenmann und Feuerspucker sowie Vorführungen des "Zirkus Fantastico" der Jugendkunstgruppen waren sie bestens versorgt. Ehrungen standen für Erwachsene auf dem Programm, Heinz Rychlik und Christine Pirr wurden für 25-jährige Treue ausgezeichnet.

In letzter Zeit ist es ruhig geworden um die Bewohner der Aquila-Siedlung. Das liegt auch daran, dass der Wohnimmobilienkonzern Deutsche Annington den Rivalen und Vorbesitzer Gagfah übernommen hatte, mit dem es ständig Ärger gab. Doch als Rechtsanwalt Torsten Neufeld zuletzt die Heiz- und Nebenkosten überprüfte, sind ihm erneut zahlreiche Unregelmäßigkeiten aufgefallen. Der Konzern habe auf eine nähere Untersuchung verzichtet und einen Vergleich angeboten, schilderte der Vorsitzende. Bei einer eigens einberufenen Versammlung hätten die meisten von insgesamt 246 Mitgliedsfamilien dem Vergleich zugestimmt, um das Verfahren nicht weiter in die Länge zu ziehen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Leverkusen: Marina Drevniok ist "Miss Aquila"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.