Marode Kaimauer in Leverkusen-Hitdorf gesperrt.

Die Stadt Leverkusen hat den Hafenkran in Hitdorf gesperrt. Der Grund: Die Stahlspundwände der Kaimauer sind teilweise weggerostet. Jetzt kann die vier Meter hohe Beton-Kaimauer absacken, wobei laut Experten Betonstücke weggesprengt werden. Um dies abzusichern wird die Kaimauer mit Netzen gesichert. Zudem wurden der Betrieb des Hafenkrans überraschend verboten und das Gelände an der Mauer für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen gesperrt. Wann und wie die Kaimauer saniert wird, das ist offen.